29. June 2017

Sure 79

< Sure 78: En-Naba'

> Sure 80: ‘Abasa

U ime Allaha, Milostivog, Samilosnog!

1. Tako Mi onih koji čupaju grubo,*

2. i onih koji vade blago,*

3. i onih koji plove brzo

4. pa naređenja izvršavaju žurno

5. i sređuju ono što nije sređeno…

6. na Dan kada se Zemlja potresom zatrese,

7. za kojim će slijediti sljedeći –

8. srca toga dana biće uznemirena,

9. a pogledi njihovi oboreni.

10. Ovi pitaju: “Zar ćemo, zaista, biti opet ono što smo sada?

11. Zar kad truhle kosti postanemo?”,

12. i još kažu: “E tada bismo mi bili izgubljeni!”

13. A biće to samo povik jedan,

14. i evo njih – na Zemlji.

15. Da li je do tebe doprla vijest o Musau,

16. kad ga je Gospodar njegov u svetoj dolini Tuva zovnuo,

17. “Idi faraonu, on se osilio,

18. i reci: ’Da li bi ti da se očistiš,

19. da te o Gospodaru tvome poučim, pa da Ga se bojiš?’”

20. I onda mu je najveće čudo pokazao,*

21. ali je on porekao i nije poslušao,

22. već se okrenuo i potrudio

23. i sabrao* i povikao:

24. “Ja sam gospodar vaš najveći!” – on je rekao,

25. i Allah ga je i za ove i za one prijašnje riječi kaznio.

26. To je pouka za onoga koji se bude Allaha bojao.

27. A šta je teže: vas ili nebo stvoriti? On ga je sazdao,

28. svod njegov visoko digao i usavršio,

29. noći njegove mračnim, a dane svjetlim učinio.

30. Poslije toga je Zemlju poravnao,

31. iz nje je vodu i pašnjake izveo,

32. i planine nepomičnim učinio –

33. na uživanje vama i stoci vašoj.

34. A kada dođe nevolja najveća,

35. Dan kada se čovjek bude sjećao onoga što je radio

36. i kada se Džehennem svakome ko vidi bude ukazao,

37. onda će onome koji je obijestan bio

38. i život na ovome svijetu više volio

39. Džehennem prebivalište postati sigurno.

40. A onome koji je pred dostojanstvom Gospodara svoga strepio i dušu od prohtjeva uzdržao

41. Džennet će boravište biti sigurno.

42. Pitaju te o Smaku svijeta: “Kada će se dogoditi?”

43. Ti ne znaš, pa kako da o njemu zboriš,

44. o njemu samo Gospodar tvoj zna.

45. Tvoja opomena će koristiti samo onome koji ga se bude bojao,

46. a njima će se učiniti, onoga Dana kada ga dožive, da su samo jedno večer ili jedno jutro njezino ostali.

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Bei den mit aller Macht (zur Wahrheit) Ziehenden,

2. Und bei denen, die (ihre) Knoten fest binden,

3. Und den schnell einher Schwebenden,

4. Dann bei den Voraneilenden und Übertreffenden,

5. Dann bei den die Sachen Lenkenden.

6. Am Tage, wenn die bebende (Erde) schwanken wird,

7. (Und) ein zweites (Beben) drauf folgt,

8. Herzen werden an jenem Tage zittern,

9. Und ihre Augen werden niedergeschlagen sein.

10. Sie sprechen: «Sollen wir wirklich in unseren früheren Zustand zurückgebracht werden?

11. Wie! selbst wenn wir verwestes Gebein sind?»

12. Sie sprechen: «Das wäre dann eine verlustbringende Wiederkehr.»

13. Es wird nur ein einziger Schrei der Drohung sein

14. Und siehe, sie werden sich (alle) zusammen im Freien scharen.

15. Ist die Kunde von Moses zu dir gedrungen?

16. Da sein Herr ihn im heiligen Tale Tuwá rief:

17. «Geh hin zu Pharao, denn er ist widerspenstig,

18. Und sprich: “Willst du dich nicht reinigen?

19. Und ich werde dich zu deinem Herrn führen, auf daß du dich fürchtest.”»

20. So zeigte er ihm das große Zeichen,

21. Er aber leugnete und blieb ungehorsam,

22. Dann kehrte er den Rücken, um zu streiten.

23. Er sammelte (sein Volk) und rief auf,

24. Und sprach: «Ich bin euer höchster Herr.»

25. Da erfaßte ihn Allah zur Strafe für jene und diese Welt.

26. Hierin ist wahrlich eine Lehre für den, der fürchtet.

27. Seid ihr denn schwerer zu erschaffen oder der Himmel, den Er gebaut?

28. Er hat seine Höhe gehoben und dann ihn vollkommen gemacht.

29. Und Er machte seine Nacht finster und ließ sein Tageslicht hervorgehen;

30. Und währenddessen breitete Er die Erde aus.

31. Und Er brachte ihr Wasser aus ihr hervor und ihr Weideland.

32. Und die Berge, sie festigte Er –

33. Als eine Versorgung für euch und für euer Vieh.

34. Doch wenn das große Unheil kommt,

35. Der Tag, da der Mensch sich (all) das ins Gedächtnis zurückrufen wird, was er erstrebt,

36. Und die Hölle aufgedeckt wird für den, der sieht.

37. Dann, was den angeht, der trotzt,

38. Und der das Leben hienieden vorzieht,

39. Brennendes Feuer soll fürwahr (seine) Wohnstatt sein.

40. Was aber den anlangt, der das Stehen vor seinem Herrn fürchtet und die eigne Seele von niedrem Gelüst abhält,

41. So wird der Garten sicherlich (seine) Wohnstatt sein.

42. Sie fragen dich wegen der «Stunde»: «Wann kommt sie wohl?»

43. Doch was hast du mit ihrer Verkündung zu schaffen?

44. Das endgültige Wissen darum ist allein deinem Herrn (vorbehalten).

45. Du bist nur ein Warner für den, der sie fürchtet.

46. Am Tage, an dem sie sie schauen (da wird es sein), als hätten sie (in der Welt) nicht länger geweilt als einen Abend oder den Morgen darauf.

Skip to toolbar