29. June 2017

Sure 78

< Sure 77: El-Murselat

> Sure 79: En-Nazi’at

U ime Allaha, Milostivog, Samilosnog!

1. O čemu oni jedni druge pitaju?

2. O vijesti velikoj,

3. o kojoj oni različita mišljenja imaju.

4. To nije dobro, oni će saznati sigurno!

5. I još jednom, to nije dobro, oni će saznati sigurno!

6. Zar Zemlju posteljom nismo učinili,

7. i planine stupovima,

8. i vas kao parove stvorili,

9. i san vaš počinikom učinili,

10. i noć pokrivačem dali,

11. i dan za privređivanje odredili,

12. i iznad vas sedam silnih sazdali,

13. i svjetiljku plamteću postavili?

14. Mi iz oblaka vodu obilno spuštamo

15. i činimo da uz njenu pomoć raste žito i bilje,

16. i bašče guste.

17. Dan sudnji je, zaista, već određen,

18. Dan kada će se u Rog puhnuti, pa ćete vi, sve skupina po skupina, dolaziti,

19. i nebo će se otvoriti i mnogo kapija imati,

20. i planine će se zdrobiti i priviđenje će biti.

21. Džehennem će zasjeda postati,

22. nasilnicima mjesto povratka –

23. u kome će zauvijek ostati:

24. u njemu svježine neće osjetiti, ni pića okusiti,

25. osim vrele vode i kapljevine,

26. kazne prikladne.

27. Oni nisu očekivali da će račun polagati

28. i dokaze Naše su pretjerano poricali,

29. a Mi smo sve pobrojali i zapisali –

30. pa trpite, mučenje ćemo vam sve gorim učiniti.

31. A onima koji su se Allaha bojali želje će se ostvariti:

32. bašče i vinogradi,

33. i djevojke mlade, godina istih,

34. i pehari puni.

35. Tamo prazne besjede i neistinu neće slušati,

36. Gospodar tvoj će ih darom obilnim nagraditi,

37. Gospodar nebesa i Zemlje i onoga što je između njih, Milostivi, kome neće smjeti niko prvi riječ prozboriti

38. na Dan kada Džibril i meleki budu u redove poredani, kada će samo onaj kome Milostivi dozvoli govoriti, a istinu će reći.

39. To je neizbježan Dan, pa ko hoće, Gospodaru svome će, kao utočištu, poći.

40. Mi vas na skoru patnju upozoravamo, na Dan u kome će čovjek djela ruku svojih vidjeti, a nevjernik uzviknuti: “Da sam, bogdo, zemlja ostao!”

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Wonach befragen sie einander?

2. Nach dem großen Ereignis,

3. Über das sie uneinig sind.

4. Nein! sie werden es bald erfahren.

5. Und abermals nein! sie werden es bald erfahren.

6. Haben Wir nicht die Erde zu einem Bette gemacht,

7. Und die Berge zu Pflöcken?

8. Und Wir haben euch in Paaren erschaffen,

9. Und Wir haben euch den Schlaf zur Ruhe gemacht

10. Und die Nacht zu einer Hülle

11. Und den Tag zum Erwerb des Unterhalts.

12. Und Wir haben über euch sieben starke (Himmel) erbaut;

13. Und Wir haben eine hellbrennende Lampe gemacht.

14. Und Wir senden aus den Regenwolken Wasser in Strömen hernieder,

15. Auf daß Wir damit Korn und Kraut hervorbringen mögen

16. Und üppige Gärten.

17. Fürwahr, der Tag der Entscheidung ist festgesetzt;

18. Der Tag, da in die Posaune gestoßen wird und ihr kommt in Scharen,

19. Und der Himmel öffnet sich und wird (wie) Tore,

20. Und die Berge schwinden dahin und werden zur Luftspiegelung.

21. Wahrlich, die Hölle ist ein Hinterhalt –

22. Ein Heim für die Widerspenstigen,

23. Die auf endlose Zeit darin bleiben müssen.

24. Sie werden dort weder Erquickung noch Getränk kosten,

25. Es sei denn siedendes Wasser und stinkende Flüssigkeit:

26. Eine angemessene Belohnung.

27. Sie fürchteten keine Rechenschaft

28. Und verwarfen gänzlich Unsere Zeichen.

29. Und jegliches Ding haben Wir in einem Buche aufgezeichnet.

30. «Kostet drum (die Strafe); Wir werden euch nicht anders mehren als in der Pein.»

31. Wahrlich, für die Rechtschaffenen ist Glückseligkeit –

32. Gärten, umhegte, und Rebenberge.

33. Und Jungfrauen, Altersgenossinnen,

34. Und übervolle Schalen.

35. Dort hören sie weder eitles Gerede noch Lüge.

36. Eine Belohnung von deinem Herrn – eine Gabe entsprechend (ihren Werken) -,

37. Dem Herrn der, Himmel und der Erde und alles dessen, was zwischen den beiden ist, dem Gnadenreichen. Sie werden nicht vermögen, Ihn anzureden.

38. Am Tage, da der Geist und die Engel in Reihen stehen, da werden sie nicht sprechen dürfen, ausgenommen der, dem der Gnadenreiche es erlaubt und der nur das Rechte redet.

39. Jener Tag kommt gewiß. So möge, wer da will, bei seinem Herrn Einkehr halten.

40. Wahrlich, Wir haben euch gewarnt vor einer Strafe, die nah bevorsteht: einem Tage, da der Mensch erblicken wird, was seine Hände vorausgeschickt haben, und der Ungläubige sprechen wird: «O wäre ich doch Staub!»

Skip to toolbar