29. June 2017

Sure 70

< Sure 69: El-Hakka

> Sure 71: Nuh

U ime Allaha, Milostivog, Samilosnog!

1. Neko je zatražio da se kazna izvrši

2. nad nevjernicima – niko ne može spriječiti

3. da to Allah, Gospodar nebesa, ne učini,

4. k Njemu se penju meleki i Džibril u danu koji pedeset hiljada godina traje,

5. zato ti budi strpljiv ne jadikujući,

6. Oni misle da se dogoditi neće,

7. a Mi znamo da sigurno hoće,

8. onoga Dana kada nebo bude kao talog od zejtina,

9. a brda kao vuna šarena,

10. kada bližnji neće bližnjega ništa pitati,

11. iako će jedni druge vidjeti. Nevjernik bi jedva dočekao da se od patnje toga Dana iskupi sinovima svojim,

12. i ženom svojom, i bratom svojim,

13. i porodicim svojom koja ga štiti,

14. i svima ostalima na Zemlji – samo da se izbavi.

15. Nikada! Ona će buktinja sama biti

16. koja će udove čupati,

17. zvaće onoga ko je glavu okretao i izbjegavao

18. i zgrtao i skrivao.

19. Čovjek je, uistinu, stvoren malodušan:

20. kada ga nevolja snađe – brižan je,

21. a kada mu je dobro – nepristupačan je,

22. osim vjernika,

23. koji molitve svoje budu na vrijeme obavljali,

24. i oni u čijim imecima bude određen dio

25. za onoga koji prosi i za onoga koji ne prosi,

26. i oni koji u onaj svijet budu vjerovali,

27. i oni koji od kazne Gospodara svoga budu strahovali –

28. a od kazne Gospodara svoga niko nije siguran –

29. i oni koji stidna mjesta svoja budu čuvali

30. i živjeli jedino sa ženama svojim ili sa onima koje su u vlasništvu njihovu – oni, doista, prijekor ne zaslužuju –

31. a oni koji traže izvan toga, oni u grijeh upadaju,

32. i oni koji povjerene im amanete budu čuvali i obaveze svoje ispunjavali,

33. i oni koji dug svjedočenja svoga budu izvršavali,

34. i oni koji molitve svoje budu revnosno obavljali –

35. oni će u džennetskim baščama biti počašćeni.

36. Zašto se nevjernici prema tebi žure,

37. zdesna i slijeva, u gomilama?!

38. Kako svaki od njih žudi da u Džennet uživanja uđe?

39. Nikada! Mi ih stvaramo, od čega – oni znaju!

40. I Ja se kunem Gospodarom istoka i zapada da ih možemo

41. boljim od njih zamijeniti i niko nas u tome ne može spriječiti.

42. Zato ih ostavi neka se napričaju i nazabavljaju dok Dan kojim im se prijeti ne dočekaju,

43. Dan u kome će žurno kao da kumirima hrle iz grobova izići,

44. oborenih pogleda i poniženjem oprhvani. To će biti onaj Dan kojim im se stalno prijeti!

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Ein Fragender fragt nach der Strafe, die da treffen wird

2. Die Ungläubigen – es kann sie keiner abwehren –

3. Von Allah, dem Hohen.

4. Die Engel und der Geist steigen zu Ihm in einem Tage, dessen Maß fünfzigtausend Jahre sind.

5. Gedulde dich drum in geziemender Geduld.

6. Sie wähnen, er sei ferne;

7. Aber Wir sehen, er ist nahe.

8. Am Tage, da der Himmel wie geschmolzenes Erz sein wird

9. Und die Berge wie farbige Wollflocken,

10. Und ein Freund nicht nach einem Freunde fragen wird.

11. Sie werden in Sehweite zueinander gebracht werden, und der Schuldige würde sich wohl loskaufen von der Strafe jenes Tages mit seinen Kindern

12. Und seiner Gattin und seinem Bruder

13. Und seiner Verwandtschaft, die ihn beherbergt hat,

14. Und allen, die auf Erden sind insgesamt, ob es ihn nur retten wollte.

15. Doch nein! wahrlich, es ist eine Feuerflamme –

16. Die Kopfhaut gänzlich abziehend.

17. Den wird sie rufen, der den Rücken kehrt und sich abwendet

18. Und (Reichtum) aufhäuft und (damit) geizt.

19. Wahrlich, der Mensch ist aus Ungeduld geschaffen;

20. Wenn ihn Schlimmes trifft, ist er voller Klage,

21. Doch wenn ihm Gutes widerfährt, ist er knausrig.

22. Nicht so sind die, die beten

23. Und bei ihrem Gebet verharren,

24. Und die, in deren Reichtum ein bestimmter Anteil ist

25. Für den Bittenden sowohl wie für den, der es nicht kann.

26. Und die, die den Tag des Gerichts für wahr und wirklich erklären,

27. Und die, die vor der Strafe ihres Herrn zagen –

28. Wahrlich, die Strafe ihres Herrn ist nicht, wovor man sicher sein könnte -,

29. Und die, die ihre Sinnlichkeit im Zaum halten,

30. Es sei denn mit ihren Gattinnen oder denen, die ihre Rechte besitzt, denn da sind sie nicht zu tadeln,

31. Die aber mehr als das suchen, sind Übertreter.

32. Und die, die das ihnen Anvertraute und ihren Vertrag halten,

33. Und die, die aufrichtig sind in ihrem Zeugnis,

34. Und die, die ihr Gebet getreulich verrichten;

35. Diese sind es, die in den Gärten sein werden, hochgeehrt.

36. Was aber ist denen, die ungläubig sind, daß sie auf dich zugelaufen kommen

37. Von rechts und links, gruppenweise gesondert?

38. Hofft jeder einzelne von ihnen wohl, den Garten der Wonne zu betreten?

39. Nimmermehr! Wir erschufen sie aus dem, was sie wissen.

40. Aber nein! Ich schwöre beim Herrn des Ostens und des Westens, daß Wir imstande sind,

41. Bessere als sie an ihre Stelle zu setzen, und keiner kann Uns hindern.

42. So laß sie nur in eitler Rede sich ergehen und sich vergnügen, bis sie ihrem Tag begegnen, der ihnen angedroht ward,

43. Dem Tag, da sie aus ihren Gräbern hervorkommen werden in Hast, als eilten sie zu einem Ziel.

44. Ihre Augen werden niedergeschlagen sein; Schmach wird sie bedecken. Das ist der Tag, der ihnen angedroht ward.

Skip to toolbar