29. June 2017

Sure 68

< Sure 67: El-Mulk

> Sure 69: El-Hakka

U ime Allaha, Milostivog, Samilosnog!

1. Nun. Tako Mi kalema i onoga što oni pišu,

2. ti nisi, milošću Gospodara svoga, lud;

3. ti ćeš, sigurno, nagradu neprekidnu dobiti

4. jer ti si, zaista, najljepše ćudi

5. i ti ćeš vidjeti, a i oni će vidjeti,

6. ko je od vas lud.

7. Gospodar tvoj dobro zna onoga koji je s puta Njegova skrenuo i on dobro zna one koji su na Pravome putu,

8. zato ne slušaj one koji neće da vjeruju,

9. oni bi jedva dočekali da ti popustiš, pa bi i oni popustili,

10. i ne slušaj nijednog krivokletnika, prezrena,

11. klevetnika, onoga koji tuđe riječi prenosi,

12. škrca, nasilnika, velikog grješnika,

13. surova i, osim toga, u tuđe pleme uljeza,

14. samo zato što je bogat i što ima mnogo sinova,

15. koji govori, kad mu se ajeti Naši kazuju: “To su samo naroda drevnih priče!”

16. Na nos ćemo Mi njemu biljeg utisnuti!

17. Mi smo ih na kušnju stavili, kao što smo vlasnike jedne bašče na kušnju stavili kad su se zakleli da će je, sigurno, rano izjutra obrati

18. a nisu rekli: “Ako Bog da!”

19. I dok su oni spavali, nju od Gospodara tvoga zadesi nesreća

20. i ona osvanu opustošena.

21. A u zoru oni su jedni druge dozivali:

22. “Poranite u bašču svoju ako je mislite obrati!”

23. I oni krenuše tiho razgovarajući:

24. “Neka vam danas u nju nikako nijedan siromah ne ulazi!”

25. I oni poraniše uvjereni da će moći to provesti,

26. a kad je ugledaše, povikaše: “Mi smo zalutali;

27. ali ne, ne – svega smo lišeni!”

28. Ponajbolji između njih reče: “Nisam li vam ja govorio da je trebalo na Allaha misliti!”

29. “Hvaljen neka je Gospodar naš!” – “mi smo, uistinu, nepravedni bili!”

30. I onda počeše jedni druge koriti.

31. “Teško nama!” – govorili su – “mi smo, zaista, obijesni bili;

32. Gospodar naš nam može bolju od nje dati, samo od Gospodara našeg mi se nadamo naknadi!”

33. Eto takva je bila kazna, a na onome je svijetu je, nek znaju, kazna još veća!

34. Za one koji se budu bojali Allaha biće, zaista, dženneti uživanja u Gospodara njihova –

35. zar ćemo muslimane sa nevjernicima izjednačiti?!

36. Šta vam je, kako rasuđujete?

37. Imate li vi Knjigu, pa u njoj čitate

38. da ćete imati ono što vi izaberete?

39. Ili, zar smo vam se zakleli zakletvama koje će do Sudnjeg dana vrijediti da ćete ono što vi odredite imati?

40. Upitaj ih ko je od njih jamac za to.

41. Ili, imaju li oni druge jamce? Pa neka jamce svoje dovedu, ako govore istinu.

42. Na Dan kada bude nepodnošljivo i kada budu pozvani da licem na tle padnu pa ne budu mogli,

43. oborenih pogleda i sasvim poniženi biće nevjernici – a bili su pozivani da licem na tle padaju dok su živi i zdravi bili.

44. Zato ostavi Mene i one koji ovaj Govor poriču, Mi ćemo ih postepeno odakle se i ne nadaju patnji približavati

45. i vremena im davati, jer je obmana Moja, zaista, jaka!

46. Tražiš li ti od njih nagradu, pa su nametom opterećeni?

47. Ili je u njih iskonska knjiga, pa prepisuju?

48. Ti strpljivo čekaj presudu Gospodara svoga i ne budi kao Zunnun koji je u ogorčenju zavapio.

49. I da ga nije stigla Allahova milost, na pusto mjesto bi izbačen bio* i prijekor bi zaslužio,

50. ali, Gospodar njegov ga je odabrao i učinio ga jednim od onih koji su dobri.

51. Skoro da te nevjernici pogledima svojim obore kad Kur’an slušaju, govoreći: “On je, uistinu, luda!”

52. A Kur’an je svijetu cijelome opomena!

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Nün. Bei der Feder und bei dem, was sie schreiben,

2. Du bist, durch die Gnade deines Herrn, kein Wahnsinniger.

3. Und für dich ist ganz sicherlich nicht endender Lohn bestimmt.

4. Und du besitzest ganz sicherlich hohe moralische Eigenschaften.

5. Also wirst du sehen und sie werden sehen,

6. Wer von euch der Besessene ist.

7. Fürwahr, dein Herr weiß am besten, wer von Seinem Wege abirrt, und Er kennt auch am besten die Rechtgeleiteten.

8. Drum richte dich nicht nach den Wünschen der Leugner.

9. Sie möchten, daß du entgegenkommend wärest, dann würden (auch) sie entgegenkommend sein.

10. Und füge dich nicht irgendeinem verächtlichen Schwüremacher,

11. Verleumder, einem, der herumgeht, üble Nachrede zu verbreiten,

12. Hinderer des Guten, Übertreter, Sünder,

13. Schlechten Benehmens, dazu treulos,

14. Nur weil er Reichtümer und Kinder besitzt.

15. Wenn ihm Unsere Zeichen vorgetragen werden, so spricht er: «Fabeln der Alten!»

16. Wir wollen ihn auf der Nase brandmarken.

17. Wir prüfen sie, wie Wir die Eigentümer eines Gartens prüften, als sie schworen, sie würden sicherlich seine (ganze) Frucht am Morgen pflücken.

18. Und sie machten keinen Vorbehalt.

19. Dann kam eine Heimsuchung über ihn von deinem Herrn, während sie schliefen.

20. Und der Morgen fand ihn wie einen verwüsteten (Garten).

21. Dann riefen sie am Morgen einander zu:

22. «Geht in der Frühe hinaus zu eurem Acker, wenn ihr ernten möchtet.»

23. Und sie machten sich auf und redeten dabei flüsternd miteinander:

24. «Gegen euch darf ihn heute kein Armer betreten.»

25. Und sie gingen in der Frühe mit dem festen Vorsatz, geizig zu sein.

26. Doch als sie ihn sahen, sprachen sie: «Fürwahr, wir sind verloren!

27. Nein, wir sind beraubt.»
28. Der Beste unter ihnen sprach: «Habe ich euch nicht gesagt: “Warum preist ihr nicht (Gott)?”»

29. (Nun) sprachen sie: «Preis sei unserem Herrn! Gewiß, wir sind Frevler gewesen.»

30. Dann wandten sich einige von ihnen an die anderen, indem sie sich wechselseitig Vorwürfe machten.

31. Sie sprachen: «Weh uns! wir waren fürwahr widerspenstig.

32. Vielleicht wird unser Herr uns einen besseren (Garten) zum Tausch für diesen geben; wir flehen demütig zu unserem Herrn.»

33. So ist die Strafe. Und fürwahr, die Strafe des Jenseits ist schwerer. Wenn sie es nur wüßten!

34. Für die Gerechten sind Gärten der Wonne bei ihrem Herrn.

35. Sollten Wir etwa die Muslims wie die Schuldigen behandeln?

36. Was ist euch? Wie urteilt ihr!

37. Habt ihr ein Buch, worin ihr leset,

38. Daß ihr danach alles erhalten sollt, was ihr wünscht?

39. Oder habt ihr Gelöbnisse von Uns, bindend bis zum Tage der Auferstehung, daß alles für euch ist, was ihr befehlt?

40. Frage sie, wer von ihnen dafür bürgen mag.

41. Oder haben sie Götter? So sollen sie ihre Götter herbeibringen, wenn sie die Wahrheit reden.

42. Am Tage, da eine Trübsal kommen wird und sie aufgefordert werden, sich anbetend niederzuwerfen, werden sie es nicht können;

43. Ihre Blicke werden niedergeschlagen sein, (und) Schande wird sie bedecken; denn sie waren aufgefordert worden, sich anbetend niederzuwerfen, als sie gesund und wohlbehalten waren (doch sie gehorchten nicht).

44. Laß Mich allein mit denen, die dies (Unser) Wort verwerfen. Wir werden sie Schritt um Schritt einholen, von wo wissen sie nicht.

45. Und Ich gebe ihnen Frist; denn Mein Plan ist fest.

46. Verlangst du einen Lohn von ihnen, so daß sie sich von der Schuldenlast bedrückt fühlen?

47. Ist das Verborgene bei ihnen, so daß sie (es) niederschreiben können?

48. So warte geduldig auf den Befehl deines Herrn, und sei nicht gleich dem Genossen des Fisches (Jonas), da er (seinen Herrn) anrief, indes er von Kummer erfüllt war.

49. Hätte ihn nicht Gnade von seinem Herrn erreicht, er wäre sicherlich an einen öden Strand geworfen worden, und er wäre geschmäht worden.

50. Doch sein Herr erwählte ihn und machte ihn zu einem der Rechtschaffenen.

51. Und jene, die ungläubig sind, möchten dich gerne zu Fall bringen mit ihren (zornigen) Blicken, wenn sie die Ermahnung hören; und sie sagen: «Er ist gewiß verrückt!»

52. Nein, es ist nichts anderes als eine Ehre für alle Welten.

Skip to toolbar