29. June 2017

Sure 50

< Sure 49: El-Hudžurat

> Sure 51: Ed-Darijat

U ime Allaha, Milostivog, Samilosnog!

1. Kaf. Tako Mi Kur’ana slavnog,

2. oni se čude što im je došao jedan od njih da ih opominje, pa, nevjernici, govore: “To je čudna stvar:

3. zar kad pomremo i zemlja postanemo…? Nezamisliv je to povratak!”*

4. Mi znamo šta će od njih zemlja oduzeti, u nas je Knjiga u kojoj se sve čuva.

5. Oni, međutim, poriču Istinu koja im dolazi i smeteni su.

6. A zašto ne pogledaju nebo iznad sebe? – kako smo ga sazdali i ukrasili i kako u njemu nema nereda!

7. A Zemlju smo rasprostrli i po njoj nepomična brda pobacali i dali da iz nje niče raznovrsno prekrasno bilje,

8. da bi razmislio i opomenuo se svaki rob koji se Gospodaru svome obraća.

9. Mi s neba spuštamo vodu kao blagoslov, i činimo da, uz pomoć njenu, niču vrtovi i žito koje se žanje

10. i visoke palme u kojih su zameci nagomilani jedni iznad drugih,

11. kao hranu robovima, i Mi njome oživljavamo mrtav predjel; takvo će biti i oživljenje.

12. Prije njih poricali su narod Nuhov, i stanovnici Ressa, i Semud

13. i Ad, i narod faraonov, i narod Lutov,

14. i stanovnici Ejke i narod Tubba; svi su oni poslanike lažnim smatrali i kaznu Moju zaslužili.

15. Pa zar smo prilikom prvog stvaranja malaksali? Ne, ali oni u ponovno stvaranje sumnjaju.

16. Mi stvaramo čovjeka i znamo šta mu sve duša njegova haje, jer Mi smo njemu bliži od vratne žile kucavice.

17. Kad se dvojica sastanu i sjednu jedan s desne, a drugi s lijeve strane,*

18. on ne izusti ni jednu riječ, a da pored njega nije prisutan Onaj koji bdije.

19. Smrtne muke će zbilja doći – to je nešto od čega ne možeš pobjeći

20. i u rog će se puhnuti – to je Dan kojim se prijeti –

21. i svako će doći, a s njim i vodič i svjedok.

22. “Ti nisi mario za ovo, pa smo ti skinuli koprenu tvoju, danas ti je oštar vid.”

23. A drug njegov će reći:* “Ovaj, pored mene, spreman je.”*

24. “Baci u Džehennem svakog nezahvalnika, inadžiju,

25. koji je branio da se čine dobra djela i koji je nasilnik i podozriv bio,

26. koji je pored Allaha u drugog boga vjerovao – zato ga baci u patnju najtežu!”

27. A drug njegov će reći: “Gospodaru naš, ja ga nisam silom zaveo, sam je u velikoj zabludi bio.”

28. “Ne prepirite se preda Mnom!” – reći će On – “još davno sam vam zaprijetio,

29. Moja Riječ se ne mijenja i Ja nisam prema robovima svojim nepravičan.”

30. Na dan kada upitamo Džehennem: “Jesi li se napunio?” – on će odgovoriti: “Ima li još?”

31. A Džennet će biti primaknut čestitima, neće biti ni od jednog daleko –

32. “Ovo je ono što vam je obećano, svakome onome koji se kajao i čuvao,

33. koji se Milostivoga bojao, iako Ga nije vidio, i koji je srce odano donio.

34. Uđite u nj, u miru, ovo je Dan vječni!”

35. U njemu će imati što god zažele – a od Nas i više.

36. A koliko smo naroda prije ovih uništili, koji su moćniji od njih bili, pa su po svijetu utočište tražili – od propasti spasa ima li?!

37. U tome je, zaista, pouka za onoga ko razum ima ili ko sluša, a priseban je.

38. Mi smo stvorili nebesa i Zemlju i ono što je između njih – za šest vremenskih razdoblja, i nije Nas ophrvao nikakav umor.

39. Zato strpljivo podnosi ono što oni govore i veličaj Gospodara svoga i zahvaljuj Mu prije sunčeva izlaska i prije zalaska,

40. i veličaj Ga noću i poslije obavljanja molitvi.

41. I osluškuj! Dan kada će glasnik pozvati iz mjesta koje je blizu,

42. Dan kada će oni čuti istinit glas – to će biti Dan oživljenja.

43. Mi, zaista, dajemo život i dajemo smrt, i sve će se Nama vratiti!

44. A na Dan kada će nad njima zemlja popucati oni će žurno izići; biće to oživljenje, za Nas lahko.

45. Mi dobro znamo što oni govore; ti ih ne možeš prisiliti, nego podsjeti Kur’anom onoga koji se prijetnje Moje boji!

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

1. Qáf. Beim hocherhabenen Koran!

2. Aber sie staunen, daß zu ihnen ein Warner gekommen ist aus ihrer Mitte. Und die Ungläubigen sprechen: «Das ist eine wunderliche Sache.

3. Wie! wenn wir tot sind und zu Staub geworden (sollen wir wieder zum Leben erweckt werden)? Das ist eine Wiederkehr von weither.»

4. Wir wissen wohl, was die Erde von ihnen verzehrt, und bei Uns ist ein Buch, das alles aufbewahrt.

5. Nein, sie verwarfen die Wahrheit, als sie zu ihnen kam, und nun sind sie in einem Zustand der Verwirrung.

6. Haben sie nicht zum Himmel über ihnen emporgeschaut, wie Wir ihn erbaut und geschmückt und wie makellos er ist?

7. Und die Erde – Wir haben sie ausgebreitet und feste Berge darauf gesetzt; und Wir ließen auf ihr von jeglicher schönen Art Paare hervorsprießen,

8. Zur Aufklärung und Ermahnung für jeden Diener, der sich bekehrt.

9. Und vom Himmel senden Wir Wasser hernieder, das voll des Segens ist, und bringen damit Gärten hervor und Korn – Ernten zum Einheimsen –

10. Und schlanke Palmen mit übereinander stehenden Fruchtknöpfen

11. Als eine Versorgung für die Diener; und Wir beleben damit ein totes Land. Also wird die Auferstehung sein.

12. Schon vor ihnen leugneten das Volk Noahs und das Volk des Brunnens und die Thamüd,

13. Und die Àd, und Pharao und die Brüder des Lot,

14. Und die Waldbewohner und das Volk von Tubba. Alle diese verwarfen die Gesandten. Darum ward Meine Drohung wirksam.

15. Sind Wir denn durch die erste Schöpfung ermüdet? Nein, aber sie sind in Unklarheit über die neue Schöpfung.

16. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was sein Fleisch ihm zuflüstert; denn Wir sind ihm näher als die Halsader.

17. Wenn die zwei aufnehmenden (Engel) niederschreiben, zur Rechten sitzend und zur Linken,

18. Kein Wort bringt er hervor, ohne daß neben ihm ein Wächter wäre, stets bereit (es aufzuzeichnen).

19. Und die Trunkenheit des Todes wird sicherlich kommen: «Das ist’s, dem du zu entrinnen suchtest.»

20. Und es wird in die Posaune gestoßen werden: «Dies ist der Tag der Drohung.»

21. Und jede Seele wird kommen, mit ihr wird ein Treiber sein und ein Zeuge.

22. «Du warst dessen achtlos; nun haben Wir deinen Schleier von dir genommen, und scharf ist dein Blick heute.»

23. Und sein Gefährte wird sprechen: «Hier, was ich (von dem Verzeichnis) bereit habe.»

24. «Werfet, ihr beide, in die Hölle einen jeden undankbaren Feind (der Wahrheit),

25. Den Behindrer des Guten, den Übertreter, den Zweifler,

26. Der einen andern Gott setzte neben Allah. Werfet denn, ihr beide, ihn in die schreckliche Pein!»

27. Sein Gefährte wird sprechen: «O unser Herr, ich verführte ihn nicht zur Empörung, sondern er selbst ging zu weit in die Irre.»

28. Er wird sprechen: «Streitet nicht vor Mir, wo Ich euch die Warnung im voraus gesandt hatte.

29. Das Wort wird bei Mir nicht abgeändert, und Ich bin in nichts ungerecht gegen die Diener.»

30. An jenem Tage werden Wir zur Hölle sprechen: «Bist du angefüllt?», und sie wird antworten: «Gibt es noch mehr?»

31. Und das Paradies wird den Gerechten nahe gebracht werden, nicht länger fern.

32. «Das ist’s, was euch verheißen ward – für jeden, der stets (Gott) zugewandt und wachsam war,

33. Der den Gnadenreichen fürchtete im geheimen und mit reuigem Herzen (zu Ihm) kam.

34. Gehet darin ein in Frieden. Dies ist der Tag der Ewigkeit.»

35. Sie werden darin haben, was immer sie begehren, und bei Uns ist noch weit mehr.

36. Doch wie so manche Völker haben Wir schon vor ihnen vertilgt, die stärker waren als sie an Macht! (Als die Strafe kam) suchten sie rings in den Landen. War da ein Zufluchtsort?

37. Hierin ist wahrlich eine Ermahnung für den, der ein Herz hat oder der Gehör gibt und aufmerksam ist.

38. Wahrlich, Wir erschufen die Himmel und die Erde und das, was zwischen beiden ist, in sechs Zeiten, und keine Ermüdung rührte Uns an.

39. Ertrage drum in Geduld, was sie sprechen, und verherrliche deinen Herrn mit Seiner Lobpreisung vor Aufgang der Sonne und vor dem Untergang;

40. Auch in einem Teile der Nacht lobpreise Ihn, und nach jedem Gebet.

41. Und höre zu! der Tag, wenn der Rufer rufen wird von naher Stätte,

42. Der Tag, wenn sie in Wahrheit den Posaunenstoß hören werden, das wird der Tag des Hervorkommens (aus den Gräbern) sein.

43. Wahrlich, Wir Selbst geben Leben und Tod, und zu Uns ist die Heimkehr.

44. An dem Tage, wenn sich die Erde ihretwegen spalten wird (und sie hervorgehen werden) in Hast – das wird ein Versammeln sein. ganz leicht für Uns.

45. Wir wissen am besten, was sie sprechen; und du bist nicht (berufen), sie irgend zu zwingen. Ermahne drum durch den Koran den, der Meine Drohung fürchtet.

Skip to toolbar